Neue Coronaschutzverordnung

Regeln für den Tennissport ab 08.03.2021

Die Landesregierung hat nun die neue Coronaschutzverordnung veröffentlicht, die seit dem 08. März 2021 gültig ist.

Die Verordnung im Wortlaut finden Sie unter folgendem Link: https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-03-05_coronaschvo_ab_08.03.2021_lesefassung.pdf

Für den Tennissport und die Vereine ergeben sich daraus folgende Regelungen:

  • Tennis-Außenplätze können zu folgenden Zwecken geöffnet werden:
  • Einzelspiel für zwei Personen aus unterschiedlichen Hausständen (auch ohne Mindestabstand)
  • Doppelspiel für Personen aus maximal zwei unterschiedlichen Hausständen (auch ohne Mindestabstand)
  • Tennis-Einzeltraining für Kinder und Erwachsene
  • Tennis-Gruppentraining für Kinder bis einschließlich 14 Jahren (die maximale Gruppengröße für Sport-, Spiel- und Bewegungsangebote beträgt 20 Kinder mit maximal 2 Trainern / Aufsichtspersonen)
  • Für die Personen, die sich auf einer Sportanlage aufhalten, gilt grundsätzlich die Einhaltung eines Mindestabstands von 5m außerhalb der sportlichen Betätigung. Bei vereinseigenen Anlagen liegt die Verantwortung für die ordnungsgemäße Nutzung beim Verein.
  • Gemeinschaftsräume, sowie Umkleiden und Duschen sind weiterhin geschlossen zu halten. Toiletten dürfen mit entsprechender Einhaltung von Hygienevorschriften geöffnet werden.
  • Die Nutzung von Indoor-Sporteinrichtungen (somit auch Tennishallen) ist weiterhin untersagt.

Die Verordnung gilt grundsätzlich bis zum 28. März. Sofern die 7-Tages-Inzidenz für die Dauer von zwei Wochen in NRW unter 100 bleibt, können gemäß der Bund-Länder Vereinbarungen vom vergangenen Mittwoch bereits zum 22. März weitere Lockerungen per  Verordnung beschlossen werden.